Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

     

Gitarre innovativ Lüneburg:

"Gitarre innovativ" widmet sich den neueren Entwicklungen des Gitarrenspiels: Gitarristen, denen es gelingt, neue Aspekte in klanglicher, stilistischer oder spieltechnischer Hinsicht in ihrer Musik aufzugreifen und neue Impulse auf hohem Niveau transparent zu machen. Ein Anliegen ist, die Gitarre auch im Zusammenhang mit anderen Instrumenten, ungewöhnlichen Klangkombinationen zu zeigen, was die Veranstaltung nicht nur für Freunde der Gitarrenmusik interessant macht.“ (Ulf Manu im Interview mit Quadrat im Februar 2012)

 

"Gitarre innovativ"  bringt Musiker in die Hansestadt Lüneburg, die neue Akzente in der musikalischen Ausdrucksweise setzen - durch das Ausloten ungewöhnlicher Klangräume oder durch die Kombination von Instrumenten, die sonst kaum zusammen zu hören sind.

 

Grundsätzlich verknüpft "Gitarre innovativ" musikalische und pädagogische Impulse: An die Konzerte schließen sich Workshops mit den Künstlern an, in denen Profis und Laien neue musikalische Erfahrungen machen können. Es geht nicht darum, Musik als Ergebnis technischer Perfektion zu begreifen, sondern darum, Perfektion im Einklang mit inneren Impulsen am Instrument freizusetzen. Das Wort "Instrument" bedeutet "Werkzeug". Im Fokus steht der musikalische Ausdruck als ein Mittel für Kommunikation, als ein Sprachrohr für die eigene individuelle musikalische Stimme im Spannungsfeld von Können, Anspruch und eigenem Impuls. Grenzziehungen zwischen Fächern und Stilen treten in den Hintergrund - so können Pianisten auch Gitarristen unterrichten und umgekehrt, die klassische Spielweise kann von Improviation oder Jazz bereichert werden und umgekehrt.

 

Das Festival präsentiert auf diese Weise nicht nur neue, inspirierte und inspirierende musikalische Erlebnisse, sondern auch innovative musikpädagogische Techniken.